Monatliche Themenrunde für Angehörige, Mitarbeiter und Interessierte

Ab August finden im Klostersaal des AZURIT Seniorenzentrums Altes Kloster in Much regelmäßig Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen statt. Gemeinsam haben der ambulante Hospizverein Much e.V. und das AZURIT Seniorenzentrum diese Themenrunden ins Leben gerufen, um mit Angehörigen, Mitarbeitern und allen interessierten Menschen in Much und Umgebung Informationen und Erfahrungen zu teilen.

Jeweils am ersten Dienstag eines Monats von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr werden verschiedene Themen in Form eines Vortrags und einer anschließenden Gesprächsrunde behandelt. Beginnen wird die Veranstaltungsreihe am 3. August mit dem Titel „Patientenverfügung, Vollmachten und gesundheitliche Versorgungsplanung – wenn das Leben sich verändert“. Referentin Hilla Schlimbach, Koordinatorin des Hospizverein Much, behandelt in dieser Themenrunde die Frage: Wie kann es gelingen, die Behandlungswünsche der Betroffenen so zu erfassen und zu formulieren, dass sie dem individuellen Willen entsprechen und ein Altern und Sterben in Würde möglich macht?

Am Dienstag, den 7. September, wird dann der Küchenleiter des AZURIT Seniorenzentrums Altes Kloster, Steffen Balzer, einen Vortrag zum Thema „Essen und Trinken am Lebensende“ halten.

AZURIT Hausleiterin, Christine Kaufmann, wird am 5. Oktober über den Umgang und die Begegnung mit demenziell veränderten Menschen sprechen.

Am 2. November lautet der Titel „Wenn das Leben sich verändert – Balance zwischen aktivierender und passiver Begleitung“

und am 7. Dezember „Palliativmedizin und ihre Möglichkeiten“.

Weitere Themen wie „Abschied und Rituale nach dem Tod“ und „Trauer und Verlust im Alter – Abschied von Fähigkeiten und vielen anderen Dingen“ sind geplant.

„Wir finden es gut, über solch wichtige Themen mit anderen interessierten Menschen zu sprechen und Erfahrungen auszutauschen“, so AZURIT Hausleiterin Christine Kaufmann. „Wir hoffen auf rege Teilnahme und freuen uns auf anregende und konstruktive Gespräche.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.