02245 – 618090
Unser Team

Unser Team

Koordinatoren

Der ambulante Hospizdienst Much e.V. wird von zwei Koordinatoren geleitet. Hilla Schlimbach und Ute Zirwes sind ausgebildete Krankenschwestern und haben die Zusatzqualifikationen zur Hospizarbeit absolviert. Beide verfügen über große Erfahrung in der Begleitung und Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen.

Sie leiten den Dienst und sind verantwortlich für die Aufgaben und die Qualität des Dienstes. In ihrer Funktion bilden sie ein Zwischenglied zwischen den ehrenamtlichen Mitarbeitern und dem ehrenamtlich tätigen Vorstand.

Ehrenamtliche Mitarbeiter

Eine der wichtigsten Säulen des ambulanten Hospizdienstes ist die Gruppe der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Es ist eine bunte Gruppe mit unterschiedlichen Grundberufen und Altersstufen.

Alle Mitarbeiter haben einen Befähigungskurs zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen absolviert. Sie besuchen die kranken, sterbenden Menschen und ihre Familien in der Regel einmal pro Woche, bei Bedarf aber auch öfter. Während des Einsatzes besteht zu jeder Zeit die Möglichkeit, Unterstützung und Rat der Koordinatoren in Anspruch zu nehmen. Jeder Mitarbeiter soll sich in seiner Arbeit sicher und getragen fühlen.

Einmal im Monat treffen sich die Begleiter zum Erfahrungsaustausch, bei Bedarf kann eine Supervision in Anspruch genommen werden. Regelmäßige Fortbildungen und interessante Veranstaltungen rund um das Thema Sterben und Tod bedeuten für die Arbeit und das persönliche Engagement eine große Wertschätzung und Bereicherung. Sie geben Kraft und Motivation.

Ist Ihr Interesse an einer Mitarbeit geweckt?  

Wenn Sie den Wunsch oder den Impuls haben, sich näher mit unserem Thema zu beschäftigen und gerne bei uns mitarbeiten möchten, melden Sie sich unverbindlich bei uns im Büro.

Voraussetzung für eine Mitarbeit ist die persönliche Bereitschaft und Offenheit sich mit dem Thema Sterben und Tod auseinander zu setzen sowie eigene Erfahrungen und Lebensthemen zu reflektieren.

Wir bieten regelmäßig Befähigungskurse an, in denen interessierte Menschen geschult und gestärkt werden und sich so auf die Aufgabe vorbereiten sterbende Menschen und ihre Angehörigen zu begleiten.

Einige Themen und Inhalte des Kurses sind:

  • Hospizliche Haltung – Was heißt es jemanden zu begleiten?
  • Palliativmedizin allgemein und Versorgungsstrukturen in unserer Region
  • Kommunikation und wertschätzende Begegnung
  • Abschied und Trauer
  • Selbstsorge – gute Balance zwischen Nähe und Distanz

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und geben Ihnen gerne Auskunft über den Termin unseres nächsten Kurses.